Sehr geehrte Damen und Herren,


als neue Kommissarische Leiterin heiße ich Sie herzlich willkommen auf der Webseite der Deutschen Afrika Stiftung. Unser Team freut sich darauf, Sie auch weiterhin zu aktuellen afrikapolitischen Themen zu informieren und diese mit Ihnen zu diskutieren. In unserer neuesten Ausgabe der Afrikapost aktuell finden Sie daher eine Übersicht der Afrika-Initiativen der Bundesregierung zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung.

 

Darüber hinaus möchten wir Ihnen gerne die diesjährige Preisträgerin des Deutschen-Afrika Preises unserer Stiftung vorzustellen: Die 42-jährige Kenianerin Juliana Rotich ist eine Pionierin der digitalen Revolution in Afrika. Als Mitbegründerin der Open-Source Plattform Ushahidi und des Technologieunternehmens BRCK trägt Rotich maßgeblich zur Revolutionierung des weltweiten Informationsflusses bei. Sie zeigt auf beispielhafte Weise, wie technologische Innovation zur Entwicklung des afrikanischen Kontinents beitragen kann und steht sinnbildlich für ein junges und kreatives Afrika, das die Welt des 21. Jahrhunderts aktiv mitgestaltet.

 

Traditionell wird der Deutsche Afrika-Preis von einem führenden Vertreter der deutschen Politik in einer feierlichen Zeremonie im Herbst verliehen. Hier können Sie sich zu gegebener Zeit zu Neuigkeiten rund um den Preis sowie bereits jetzt zu weiteren Aktivitäten der Deutschen Afrika Stiftung informieren.

 

Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und einen regen afrikapolitischen Austausch mit Ihnen.

 


Mit freundlichen Grüßen

 

Sabine Odhiambo

 

Kommissarische Leiterin Deutsche Afrika Stiftung

 

 

 

gefördert durch:

 

Bildergebnis für auswärtiges amt

 

 

 

 

DAS Newsletter

DAS Pressemeldungen DAS Pressespiegel Veranstaltungen

 

Nutzungsbedingungen